Passwort zurücksetzen

Your search results
24. April 2020

Lagerraum vermieten: Warum jetzt der beste Zeitpunkt ist

Den privaten Dachboden, seine Abstellkammer oder den Keller vermieten ist längst kein Hexenwerk mehr. Schon einzelne freie Ecken und Regale finden heutzutage unkompliziert einen passenden Mieter. Deshalb gewinnt das private Lagerraum vermieten zunehmend an Beliebtheit.

Das System ist denkbar einfach: Man räumt die ungenutzte Fläche leer, bereitet sie eventuell etwas auf, schießt das ein oder andere Foto mit der Handykamera und voilà – wenige Klicks später ist das Inserat online und bereit, vom Wunschmieter gefunden zu werden.

Gründe zum Lagerraum vermieten gibt es einige.

Lagerraum vermieten 3

Zum einen lässt sich auf diese Weise passiv Geld verdienen, denn die ungenutzte Fläche stellt keinen zusätzlichen Aufwand dar, wenn sie erst einmal aufbereitet ist. Monat für Monat landen die Mieteinnahmen automatisch auf dem eigenen Konto. Lagerraum vermieten lohnt sich finanziell definitiv.

Zum anderen ist das Vermieten des ungenutzten Stauraums eine sehr gute Möglichkeit den Menschen in der Umgebung den Platz zur Verfügung zu stellen.

Außerdem hilft es, einem ganz allgemeinen Problem entgegenzuwirken, das speziell in deutschen Großstädten wie Berlin herrscht – nämlich dem Flächenmangel. Die Sache ist: Grundsätzlich sind viele passende Lagerflächen verfügbar – aber sie sind unsichtbar für jene, die sie nutzen würden. 

Seinen freien Lagerraum vermieten ist auf mehreren Ebenen durchaus sinnvoll.

In diesem Beitrag erklären wir dir, warum gerade jetzt der beste Zeitpunkt für dein Inserat auf kawaloo ist und wie du dieses ganz einfach schalten kannst. 

5 gute Gründe, warum du noch heute deinen freien Lagerraum vermieten solltest

Grund 1: Mehr potenzielle Mieter

Die Nachfrage nach Lagermöglichkeiten steigt. Es gibt zahlreiche Gründe, warum Menschen nach einem privaten Lagerraum suchen. Die 5 Hauptgründe sind wie folgt:

1. Umzüge

Viele Großstädter benötigen eine Zwischenlösung für Möbel, Kartons und Co., wenn sie umziehen. Besonders wenn es eine Lücke zwischen Auszug aus der alten Bleibe und Einzug in die neue Wohnung gibt, ist eine gut gelegene und sichere Lagermöglichkeit gefragt.

In diesen Fällen herrscht meistens einen Bedarf an temporärem, gut zugänglichen Möglichkeiten zum Einlagern. 

2. Auslandsaufenthalte 

Immer mehr Menschen reisen mittlerweile für längere Zeit ins Ausland. Work and Travel, Sabbatical und die Zunahme an ortsunabhängigen Berufen machen es möglich, für längere Zeit auf Reisen zu gehen. Viele vermieten ihre Wohnung in dieser Zeit und möchten nicht alles mit ihren Untermietern teilen.

Personen, die in den Genuss eines langen Auslandsaufenthaltes kommen, machen sich zurecht Gedanken über den zwischenzeitlichen Verbleib ihrer Habseligkeiten. Sie wollen ihre Dinge sicher und unkompliziert verstauen – ohne aufwändige Bürokratie oder Schlüsselübergaben.

3. Allgemeiner Platzmangel 

Einige Menschen nutzen bereits Zusatzkeller, weil sie in ihrem Zuhause schlichtweg zu wenig Platz haben – Tendenz steigend. Sehr oft sind saisonale Hobbies, wie Skifahren, Radsport oder Paragleiten der Grund für benötigten Platz. So kommt es an dieser Stelle häufig zu saisonalem oder langfristigem Anmieten. 

Bei einem allgemeinen Platzmangel ist den meisten Mietern wichtig, dass sie ihre Lieblingsstücke saisonal oder langfristig in der Nähe einlagern können.

4. Veränderte Lebensumstände

Oft verändern sich auch schlichtweg plötzlich die Lebensumstände durch Familienzuwachs, Erbschaften, Heirat oder Scheidung. Je nach Ereignis wünschen sich die potenziellen Mieter an dieser Stelle temporär oder auch langfristig einen sicheren Platz für ihren Besitz. 

5. Unternehmen 

Der Logistik-Bedarf steigt. Auch Unternehmen benötigen damit zunehmend Platz zum Einlagern ihrer Gegenstände.

Oftmals handelt es sich bei der Unterbringung von Gegenständen um Akten, Werkzeuge, Verkaufsmaterial oder Ersatzteile. Die Gründe dafür sind ähnlich, wie im privaten Bereich: Allgemeiner Platzmangel, Zwischenlagern bei einem Umzug oder eine saisonale Lagerung entsprechender Unternehmen werden zunehmend gefragter.

Den meisten Unternehmen sind bestimmte Aspekte beim Zwischenlagern besonders wichtig, nämlich Sicherheit und Flexibilität. Ein trockener, zuverlässiger Platz, der flexibel zugänglich und im besten Fall erweiterbar ist, gilt für Unternehmen als besonders interessant. 

Grund 2: Timing ist alles

Die Chance für schnelles, unkompliziertes Lagerraum vermieten ist jetzt besonders hoch. 

Im Frühling und Frühsommer ziehen statistisch gesehen die meisten Menschen um – mehr Umzüge bedeuten potenziell mehr Bedarf an temporären Lagerraum. Die Corona-Krise bringt so manche Umzugsplanung zusätzlich durcheinander – wodurch der Bedarf an kurzfristigem Zwischenlagern weiter steigen kann. Lebensumstände und Pläne verändern sich auch in dieser Zeit und die Auswirkungen dessen sind oft noch akuter.

Lagerraum vermieten 4 1

Ähnlich sieht es bei Unternehmen aus, wobei geschlossene Veranstalter und Lokale in Zeiten von Corona besonders vom Vermieten und Mieten von temporärem Lagerraum profitieren. 

Grund 3: Der Frühlingsputz ist nicht nur zum Ausmisten gut

Ob Privatperson oder Unternehmen: Der Frühling ist ganz allgemein die Jahreszeit der Neuanfänge. Die derzeitige Situation bewegt viele dazu, diese Zeit besonders zu nutzen, um voller Tatendrang Wohnung, Keller, Dachboden oder Geschäftsfläche auszumisten, neu zu sortieren und zu reinigen. 

Tipps zum richtigen Ausmisten haben wir in einem vorangegangenen Beitrag bereits gegeben.

Räume werden neu gestaltet, Wände erhalten einen neuen Anstrich und oft wird einem erst dann klar, wie viel (ungenutzter) Platz eigentlich gegeben ist oder umgekehrt: Wie viel man eigentlich noch benötigen würde.

In dieser Zeit lohnt sich der Frühlingsputz doppelt: Zum einen trennst du dich von unnötigem Ballast und schaffst Platz für Neues. Zum anderen kannst du diesen Platz zum passiv Geld verdienen nutzen, indem du ihn ganz einfach über kawaloo inserierst. 

Dasselbe gilt für Unternehmen: Sie nutzen die Zeit nicht nur für Marketing und Akquise sondern auch dazu auszumisten, nachzubessern und aufzuwerten – damit alles bestens geregelt ist, wenn die Lage sich wieder beruhigt hat.

Grund 4: Tu deinen Nachbarn etwas Gutes

Deine Nachbarn – ob Privatperson oder Lokal im Nachbar-Kiez – suchen genau das, was du anbietest. Sie benötigen einen sicheren Platz in ihrer Umgebung, um ihre Sachen unkompliziert einlagern zu können. Warum also nicht deinen Keller vermieten?

Deine zukünftigen Mieter sind somit keine gesichtslosen Online-User, sondern die Menschen nebenan. Oftmals muss es kein ganzer Keller- oder Dachbodenraum sein, der dringend benötigt wird. Sehr oft reicht schon ein freies Regal, eine Kommode oder eine Ecke in deiner Garage, die du für deinen Nachbarn oder das Nachbar-Unternehmen freiräumen kannst. 

Du hilfst den Menschen in deiner Umgebung auch, wenn du deinen freien Platz über kawaloo verfügbar und sichtbar machst. 

Grund 5: Digitale Abwicklung war noch nie so wichtig wie heute

In Zeiten von Ausgangssperren und Social Distancing treten die digitalen Möglichkeiten weiter in den Vordergrund. Über kawaloo verläuft der gesamte Vermietungsprozess digital und automatisiert. Aufwändige Bürokratie und lange Kommunikationsketten waren gestern. 

Safety first: Sicherheit und Transparenz ist uns dabei besonders wichtig. Deshalb stellen wir einen einwandfreien Online-Zahlungsprozess und die Verifizierung aller Mitglieder unserer Community sicher. Absolute Datensicherheit steht beim gesamten Prozess an oberster Stelle. 

Qualität vor Quantität: Auch die Zeiten von fragwürdigen Angeboten und nicht ernst gemeinten Anfragen sind vorbei – oder sollten sie zumindest. Auf kawaloo hat es sie nie gegeben, denn bei uns erhältst du nur ernst gemeinte Anfragen von verifizierten Nachbarn, die genau nach Angeboten wie deinem suchen. 

Agil und flexibel: Wir passen uns den aktuellen Gegebenheiten an und nehmen auch Klein- und Mittelunternehmen in unsere Community mit auf. Auf diese Weise kommen wir unserer Vision nach: Der nachhaltigen Nutzung vorhandener Flächen, indem wir Angebot und Nachfrage nach Lagerraum in der Nachbarschaft zusammenbringen.

Lagerraum vermieten

Lagerraum vermieten in 4 Schritten 

Du möchtest deinen freien Platz noch heute an deinen Nachbarn vermieten? Sehr gute Idee! 

Den privaten Lagerraum vermieten funktioniert über kawaloo in 4 einfachen Schritten: 

  1. Mach deinen Platz verfügbar, bedeutet: ausmisten, reinigen, ggf. optimieren
  2. Fotografiere deinen Lagerraum 
  3. Erstelle und veröffentliche dein Inserat auf kawaloo mit wenigen Klicks
  4. Verdiene nebenbei Geld und hilf damit deinem Nachbarn

Wir stehen dir bei Bedarf natürlich bei jedem dieser 4 Schritte zur Verfügung. Wenn du also Anregungen oder Fragen zum Lagerraum vermieten hast, dann zögere nicht, uns zu kontaktieren!

Du erreichst uns am besten per

  • E-Mail,
  • Telefon,
  • WhatsApp, 
  • Facebook & LinkedIn
  • und über die Livechat-Funktion auf unserer Website.

Lagerraum vermieten: Der beste Zeitpunkt ist jetzt!

Die derzeitige Situation ist nicht einfach und bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Dennoch kannst du das Beste daraus machen und das nutzen bzw. anbieten, was dir bereits zur Verfügung steht. Beide Seiten gewinnen. 

3 Kommentare zu “Lagerraum vermieten: Warum jetzt der beste Zeitpunkt ist

  • Gonschorr
    am 25. Mai 2020

    Hallo, wir sind ein gemeinnütziger Verein und machen Musical und Gesangsaufführungen für kranke Kinder in Krankenhäusern und Hospizen. Wir suchen dringend einen ca. 20 qm großen Raum für unsere Kostüme und Büro. In Berlin am liebsten Charlottenburg Tiergarten Neukölln Kreuzberg… Wer kann helfen?

    Liebe Grüße Una Gonschorr 🐛🎶🎶🦋

    Antworten
  • Marcel
    am 25. Mai 2020

    Liebe Una, vielen Dank für deinen Beitrag.

    Unter folgendem Link findest du einige Inserate mit Lagermöglichkeiten in Berlin:
    https://www.kawaloo.de/mieten/berlin/lagerraum/

    Gerne helfen wir dir auch persönlich bei deiner Suche nach einem passenden Raum weiter.

    Liebe Grüße
    Marcel

    Antworten
  • am 14. Juni 2020

    Usually I Ԁon’t read artіcle on blogs, however I would like to say that thiѕ
    write-up veгy pressured me to take a look at and do it! Your writing taste has been surprised
    me. Thank you, quite great article.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.