FAQs

Wie können wir dir helfen?

kawaloo ist dein Marktplatz für privaten Lagerraum. Ob Garagen, Keller oder leerstehende Zimmer – alles kann auf kawaloo angeboten und vermietet werden. kawaloo agiert dabei als Vermittler und stellt unterstützende Funktionen, wie die verbindliche Buchung und sichere Zahlungsabwicklung, zur Verfügung.

kawaloo hat das Ziel Angebot und Nachfrage von Lagermöglichkeiten in deiner direkten Umgebung zusammenzubringen. Im Sinne der Nachhaltigkeit setzen wir dabei auf vorhandene Lagermöglichkeiten, vor allem von Privatpersonen. Dadurch können wir den Bau von zusätzliche Gebäude vermeiden und dadurch insgesamt günstigere Lagermöglichkeiten bieten als unsere Konkurrenz. Damit für dich alles reibungslos abläuft, bieten wir dir sichere Zahlungsabläufe und digitale Buchungsprozesse.

Als Vermieter kannst du schon jetzt in ganz Deutschland deinen Lagerplatz inserieren. Für Mieter erweitern wir ständig unser Angebot, um auch in deiner direkten Nachbarschaft Lagermöglichkeiten vermitteln zu können. Finde am besten über unsere Suchfunktion heraus, ob unsere Nutzer auch schon in deiner Stadt aktiv sind.

Wir versuchen die Nutzung von kawaloo stets so einfach und intuitiv wie möglich für dich zu gestalten. Falls du aber einmal nicht weiterkommst, zögere nicht unseren Support zu kontaktieren. Weitere Hilfestellungen findest du darüber hinaus hier im Hilfe-Bereich.

kawaloo ist auf Vertrauen aufgebaut und versucht bestmöglich eine respektvolle Community zu gewährleisten. Um ein zusätzliches Maß an Sicherheit für dich zu bieten, haben alle Nutzer die Möglichkeit, sich bei uns durch die Übermittlung eines gültigen Ausweisdokumentes zu legitimieren. Ob ein Nutzer bereits geprüft ist erkennst du ganz einfach an dem blauen Häkchen neben dem Profilbild des Nutzers oder auf der Profilseite.

Die Nutzung von kawaloo ist für Vermieter kostenlos. Auch Mieter können die Plattform kostenlos nutzen, um sich über potenzielle Lagermöglichkeiten zu informieren. Bei Buchung einer Lagermöglichkeit über unsere Plattform berechnen wir dem Mieter eine Servicegebühr. Diese ist bei dem angezeigten monatlichen Mietpreis bereits inbegriffen und wird vor Abschluss der Miete transparent angezeigt. Damit sind Überraschungen beim Preis ausgeschlossen – versprochen!

Jeder kann mal etwas vergessen. Falls du einmal dein Passwort vergessen hast ist das kein Problem. Nutze ganz einfach die „Passwort vergessen“ Funktion im Anmeldebereich von kawaloo. Dort kannst du dein Passwort zurücksetzen und anschließend ein neues Passwort vergeben. Außerdem hast du in deinem Profil die Möglichkeit, jederzeit dein Passwort zu ändern.

Vermieter auf kawaloo zu werden ist ganz unkompliziert. Registriere dich einfach oder melde dich mit deinem Facebook oder Google Konto an. Sobald Du eingeloggt bist, kannst du deinen Lagerplatz mit wenigen Klicks inserieren. Unser intuitiver Prozess begleitet dich dabei Schritt für Schritt, sodass du in kürzester Zeit dein Inserat erstellen kannst.

Nein. Das Inserieren und die Nutzung von kawaloo sind für Vermieter zu jeder Zeit kostenlos.

Deine maximalen möglichen Einkünfte variieren je nach Art, Größe und Lage deines Lagerplatzes. In Großstädten kannst du bereits mit einem Lagerplatz von 5m² um die 70€ monatlich verdienen. Das sind im Jahr über 800€ und somit ein ganzer Urlaub! Hört sich gut an, oder?

Damit das Nutzungserlebnis von kawaloo stets perfekt ist, sollten alle Nutzer respektvoll und lösungsorientiert miteinander umgehen. Deshalb sollten deine Reaktionszeiten als Vermieter auf Buchungsanfragen und sonstige Nachrichten möglichst innerhalb von 24 Stunden liegen. Des Weiteren bitten wir dich als Vermieter, deinen Lagerplatz in einem guten Zustand zu halten und auf die eingelagerten Gegenstände des Mieters zu achten, als wäre es dein Eigentum.

Dank unseres sicheren Zahlungsprozesses wird die Miete monatlich vom Mieter automatisch eingezogen und auf dein hinterlegtes Konto überwiesen. Sollte doch einmal etwas nicht wie gewünscht funktionieren, kontaktiere jederzeit unseren Support per E-Mail unter kontakt@kawaloo.de oder bequem per WhatsApp und wir werden dir schnellstmöglich weiterhelfen. Beachte, dass zum Erhalt von von Mieteinnahmen einmalig eine Legitimierung bei unserem Zahlungsdienstleister notwendig ist. Dabei sind wir an die gesetzlichen Regelungen zur Vermeidung der Geldwäsche gebunden und danken dir für deine Unterstützung, sodass alles reibungslos ablaufen kann.

Wir lassen dich nicht im Regen stehen! Sollte doch einmal etwas aus Versehen vom Mieter beschädigt werden oder dieser sich innerhalb deiner Räumlichkeiten verletzen sind wir für dich da. Wende dich jederzeit an das kawaloo-Team. Schnell und unkompliziert unterstützen wir dich beim Schadensersatz. Die Unversehrtheit deines Eigentums hat bei uns oberste Priorität.

Alle Nutzer von kawaloo unterliegen unseren Nutzungsbedingungen. Hier ist genau geregelt, welche Gegenstände für die Einlagerung unzulässig sind. Illegale, gefährliche und verderbliche Gegenstände sind natürlich nicht zulässig. Falls du sichergehen möchtest, was genau bei dir eingelagert werden soll, sprich am besten vorab mit dem Mieter.

Falls dein Raum noch nicht mit einer digitalen Zutrittslösung ausgestattet ist, empfehlen wir dir deinen Mieter persönlich zur Schlüsselübergabe zu treffen. Zur Terminvereinbarung nutze einfach unsere sichere Nachrichtenfunktion. Sollte dies nicht möglich sein, kannst du z.B. auch den Schlüssel in einer Schlüsselbox mit Zahlenschloss hinterlegen und dem Mieter den Zahlencode mitteilen. Solche Schlüsselboxen findest du im Fachhandel oder bei Onlineshops wie Amazon und eBay.

Dank digitaler Zutrittslösungen von unserem Kooperationspartner KIWI kannst du den Zutritt für deine Mieter ganz bequem und individuell per Computer oder Smartphone steuern. Dadurch wird der Zugang einfacher und sicherer als je zuvor. Türen öffnen wird zu einem nahtlosen Prozess: Ohne Nachdenken, ohne Aufwand, ohne physischen Gegenstand. Mit Sicherheit, Komfort und Spaß. Hast du Fragen dazu? Wende dich jederzeit an dein kawaloo-Team.

Grundsätzlich sind in Deutschland Einkünfte aus Vermietung steuerpflichtig – so auch bei der Vermietung eines Lagerraums. Es kommt jedoch immer auf die individuelle Situation und den Umfang der Vermietung an. Wenn du ganz sichergehen möchtest, wende dich am besten an einen Steuerberater. Zudem haben wir hier einige Tipps zur Vermietung deines Kellers als Lagerraum für dich zusammengetragen.

Dank unseres sicheren Zahlungsprozesses wird die Miete monatlich vom Mieter automatisch eingezogen und auf dein hinterlegtes Konto überwiesen. Sollte doch einmal etwas nicht wie gewünscht funktionieren, kontaktiere jederzeit unseren Support und wir werden dir schnellstmöglich weiterhelfen.

Natürlich kann es immer passieren, dass du aufgrund unvorhergesehener Ereignisse deinen Lagerplatz nicht weiter vermieten kannst. Bereits bei der Inserierung deines Lagerplatzes kannst du einstellen, wie lange dein Lagerplatz maximal gemietet werden kann. Zudem kannst du während einer laufenden Vermietung mit einer 14-tägigen Frist gemäß unserer Nutzungsbedingungen dem Mieter kündigen. Falls du davon abweichende Lösungen benötigst, kontaktiere jederzeit unseren Support und wir werden dir schnellstmöglich weiterhelfen.

Die Kaution wird durch kawaloo vom Mieter zum Mietbeginn eingezogen. Du erhältst sie ganz bequem mit der ersten Miete auf dein hinterlegtes Konto überwiesen. Bei Beendigung der Miete händigst du dem Mieter ganz einfach die Kaution in bar wieder aus oder ihr vereinbart einen alternativen Weg, z.B. per Überweisung oder kostenlos per PayPal.

Alle Nutzer bei kawaloo werden von uns geprüft, sodass wir unangenehme Situationen durch anonyme Nutzer ausschließen können. Sollte es doch einmal zu Problemen mit deinem Mieter kommen, sind wir für dich da. Durch unsere Partner helfen wir dir im schlimmsten Fall sogar unkompliziert bei einer Entrümpelung deines Lagerplatzes.

Nein, denn die aktuelle Gesetzeslage schränkt nur „Lebensraum“ ein. Nach § 2 Abs. 3 der Wohnflächenverordnung und der DIN 277:2016 Norm, zählen die meisten der bei kawaloo inserierten Objekte nicht als Lebensraum und sind demnach nicht betroffen.